Aktuelles

 

10. September 2011

Schlechte Resonanz auf Meisterschaft

 

Schwimmer

Schwimmer

Wie viele Schwimmer an der Freiwasser-Meisterschaft des Landestauchsportverbandes Sachsen-Anhalt teilnahmen, vermochte Volker Hoffmann nicht zu beziffern. „Zu wenig“, lautete seine Antwort. Dass am Samstag gerade einmal zwei Vereine auf dem Gelände des Tauchclubs Delphin Halle vertreten waren, enttäuschte den Jugendwart des Verbandes.

Neben den Gastgebern hatte sich nur der Tauchclub Harz am Steinbruch Gützer Berg eingefunden. Warum die Einladung des Verbandes von den meisten Vereinen ignoriert wurde, konnte sich Volker Hoffmann nicht erklären. Immerhin war die Meisterschaft nicht bloß erfahrenen Schwimmern vorbehalten.

Volker Hoffmann mit Zuschauern

Volker Hoffmann mit Zuschauern

„Taucher, die sonst nicht am Wettkampfsport teilnehmen, haben die Möglichkeit, hier mal ihre Kondition zu testen“, machte der Jugendwart vor dem Startschuss deutlich. Einzige Voraussetzung sei Badebekleidung. Dass selbst Flossen nicht nötig waren, bewiesen einige Frauen.

Zu den Teilnehmern gehörten aber auch langjährige Wettkämpfer. Wer sich sonst bei Hallenmeisterschaften auf Landes- und Bundesebene mit anderen misst, hatte am Samstag die Möglichkeit, seine Wettkampftauglichkeit unter anderen Bedingungen zu testen. Das Schwimmen im Freiwasser ist nicht jedermanns Sache.

Den Gützer Berg als Wettkampfgewässer kennt Nicole Becker aus den zurück liegenden Jahren. An der hiesigen Meisterschaft hat das Mitglied des Tauchclubs Harz schon mehrfach teilgenommen. Letztes Jahr war sie mit Geräteflossen an den Start gegangen. Dieses Jahr hatte sich die 19-Jährige für die deutlich bequemeren Schwimmbadflossen entschieden.

Seit Kindheitstagen ist das Wasser ihr Element. „Das liegt in der Familie“, erzählte Nicole Becker am Samstag. Eine Taktik hatte sie sich für die Freiwasser-Meisterschaft nicht überlegt. Die 19-Jährige schwamm los, ließ ihre Konkurrentinnen hinter sich und schaffte es letztlich auf den ersten Platz ihrer Altersgruppe.

Volker Hoffmann mit Jan Oliver Erdmann

Volker Hoffmann mit Jan Oliver Erdmann

Eingebettet war der Wettbewerb in das Jugendlager des Landestauchsportverbandes. Die jungen Teilnehmer konnten die Unterwasserwelt des Steinbruchs beim Schnuppertauchen erkunden. „Am Tauchen finde ich interessant, dass man die ganzen Fische sieht“, freute sich Jan Oliver Erdmann.

 

 

Einen Kommentar schreiben